Übersicht der Kalendersysteme

Zeittafel der Kalenderentwicklung

Die Angaben der Daten beziehen sich auf den Julianischen Kalender!

9000 v.u.Z. --- 7001 v.u.Z.

nach oben

Datum/Jahr Ereignis

5. Juni 8498 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Robert Heneling).

7000 v.u.Z. --- 5001 v.u.Z.

nach oben

Datum/Jahr Ereignis

1. September 5509 v.u.Z.

Beginn der Byzantinischen Weltära (Griechische Weltära).

29. August 5493 v.u.Z.

Beginn der Alexandrinischen Weltära (Ära des Pandodorus) (nach Mönch Pandodorus).

5000 v.u.Z. --- 3001 v.u.Z.

nach oben

Datum/Jahr Ereignis

1. Januar 4713 v.u.Z.

Beginn des Julianischen Datums.

19. Juli 4241 v.u.Z.

Beginn des ägyptischen Kalenders.

7. Oktober 3761 v.u.Z.

Beginn des jüdischen Kalenders und der jüdischen Weltära (nach Hillel II. Násir).

14. Januar 3633 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Charles P. Bowditch).

23. Juli 3392 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Charles H. Smiley).

16. Juni 3379 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Nancy K. Owen).

10. März 3374 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Maud W. Makemson).

11. November 3374 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Herbert J. Spinden).

1. August 3207 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach D. H. Kelley).

29. April 3171 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Martin).

3. September 3114 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach J. T. Goodman (1905 u.Z.)).

4. September 3114 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Martínez (1926 u.Z.)).

6. September 3114 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach J. T. Goodman, Martínez, Sir John Eric S. Thompson (1950 u.Z.), Nowotny (1958 u.Z.).

7. September 3114 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Beyer (1937 u.Z.).

8. September 3114 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Grube, Sabloff, Floyd Lounsbury, Sir John Eric S. Thompson (1935 u.Z.), Floyd Lounsbury (1978 u.Z.)).

29. August 3010 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Bohm Bohumil, Vladimir Bohm).

3000 v.u.Z. --- 1001 v.u.Z.

nach oben

Datum/Jahr Ereignis

3000 v.u.Z.

Die Fließzeit des Wassers wird als Maßeinheit der Zeit bei den Sumerer verwendet.

7. Juni 2997 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Kreichgauer).

14. Januar 2867 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Hochleitner).

11. April 2854 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Escalona Ramos).

2679 v.u.Z.

In China werden Sonnenuhren verwendet.

24. April 2594 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Weitzel).

26. April 2594 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Antoon Leon Vollemaere (1984 u.Z.)).

29. April 2594 v.u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach Vaillant).

1530 v.u.Z.

Amenemhet baut in Ägypten für Pharao Amenophis I. eine Wasserauslaufuhr.
In Griechenland werden Wasseruhren zur Zeitmessung verwendet.

1100 v.u.Z.

Tschou-Kong, Kaiser von Cina, verwendet zur Zeitmessung bei Sonnenschein ein Gnomon.

1000 v.u.Z. --- 1999 u.Z.

nach oben

Datum/Jahr Ereignis

753 v.u.Z.

Gründung der Stadt Rom.
Beginn der Varronischen Ära (nach Marcus Terentius Varro).

752 v.u.Z.

Gründung der Stadt Rom.
Beginn der Kapitolinischen Ära.

730 v.u.Z.

Ahas, König von Juda, läßt einen Obelisken als Sonnenuhr bauen.

700 v.u.Z.

Der König Numa Pompilius reformiert den altrömischen Kalender und führt den Numanischen Kalender ein.

671 v.u.Z.

König Numa Pompilius ist gestorben.

610 v.u.Z.

Der König Lucius Tarquinius Priscus reformiert den Numanischen Kalender und führt den Kalender der Römischen Republik ein.

600 v.u.Z.

König Hiskia besitzt eine Refraktionssonnenuhr.

578 v.u.Z.

König Lucius Tarquinius Priscus ist gestorben.

28. März 559 v.u.Z.

Gründung der persischen Monarchie.
Beginn der persischen Ära.

507 v.u.Z.

Einweihung des Jupitertempels auf dem Kapitol in Rom.

427 v.u.Z.

Platon ist in Athen geboren.

389 v.u.Z.

Platon stellt im Garten der Athener Akademie eine Wassereinlaufuhr auf, die durch Luftkompression einer Figur Flötentöne erzeugt.

347 v.u.Z.

Der Philosoph Platon ist in Athen gestorben.

330 v.u.Z.

Parmenio baut eine Taschensonnenuhr.

312 v.u.Z.

Regierungsantritt des Herrschers Seleukos.
Beginn der Seleukidischen Ära.

300 v.u.Z.

Aristraghos von Samos findet heraus, das sich die Erde um die Sonne bewegt.

284 v.u.Z.

Ptolemaios III. Euergetes I. ist geboren.

263 v.u.Z.

Papirius Cursor stellt in Rom die erste öffentliche Sonnenuhr auf.

6. März 237 v.u.Z.

Der Pharao Ptolemaios III. Euergetes I. reformiert den ägyptischen Kalender und führt den Kalender des Ptolemaios III. Euergetes I. ein.

221 v.u.Z.

Der Pharao Ptolemaios III. Euergetes I. ist gestorben.
Der ägyptische Kalender wird wieder eingeführt.

150 v.u.Z.

Ktesibios von Alexandria stellt in Griechenland eine automatische Wasseruhr her, die als Wasserein- und Wasserauslaufuhr mit einem Räderwerk kombiniert ist.

145 v.u.Z.

Das Geschenk, eine öffentliche Wasseruhr, vom Zensor Scipio Nasica wird in Rom aufgestellt.

13. Juli 100 v.u.Z.

Gaius Iulius Caesar ist geboren.

50 v.u.Z.

Andronikos aus Kyrrhos erbaut in Athen den "Turm der Winde" mit mehreren Sonnenuhren an den Außenwänden und einer Wasseruhr im Innern.

1. Januar 45 v.u.Z.

Der Diktator Gaius Iulius Caesar reformiert den Kalender der Römischen Republik und führt den Julianischen Kalender ein.

15. März 44 v.u.Z.

Der Diktator Gaius Iulius Caesar wird in Rom ermordet.

43 v.u.Z.

Marcus Terentius Varro legt den Beginn der Varronischen Ära fest.

1. Januar 38 v.u.Z.

Beginn der Spanischen Ära.

30 v.u.Z.

Beginn der Ära des Augustus.

26 v.u.Z.

Der Kaiser Augustus führt in Ägypten den Kalender der Ptolemaios III. Euergetes I. wieder ein.

15 v.u.Z.

Pollio Virtuvius verfaßt in Rom ein zehnbändiges Lehrwerk über Architektur und Technik seiner Zeit. Der neunte Band behandelt die Zeitmessung.

7 v.u.Z.

Zusammenkunft der Planeten Jupiter und Saturn. Nach dem Astronom Johannes Kepler ist dies der eigentliche Beginn der Christlichen Ära.

1 u.Z.

Beginn der Christlichen Ära (nach Abt Dionysios Exiguus).

29. August 8 u.Z.

Beginn des äthiopischen Kalenders.

100 u.Z.

Tyros schlägt vor die Erde in ein Koordinatensystem von Längen- und Breitengraden aufzuteilen.

29. August 284 u.Z.

Regierungsantritt des Kaisers Diocletian.
Beginn der Diocletianischen Ära (Märtyrer-Ära).
Beginn des koptischen Kalenders.

325 u.Z.

Konzil von Nicäa (heute Iznik)
Festlegung des Frühlingsanfangs, Einführung der siebentägigen jüdisch-christlichen Woche und Neuberechnung des Osterdatums.

330 u.Z.

Hillel II. Násir ist geboren.

359 u.Z.

Der Patriarch Hillel II. Násir veröffentlicht die Regeln zur Kalenderberechnung des jüdischen Kalenders.

365 u.Z.

Der Patriarch Hillel II. Násir ist gestorben.

400 u.Z.

Der alexandrinische Mönch Pandodorus legt die Alexandrinische Weltära (Ära des Pandodorus) fest.

480 u.Z.

Anicius Torquatus Severinus Boethius ist geboren.

500 u.Z.

Auf dem Marktplatz von Gaza wird eine monumentale Wasseruhr mit Stundenschlag, die Herkules-Uhr, aufgestellt.

6. Jahrhundert u.Z.

Beginn des altpersischen Kalenders.

507 u.Z.

Anicius Torquatus Severinus Boethius baut im Auftrag Theoderichs, des Großen, eine Sonnenuhr und eine Wasseruhr, die dem König der Burgunder, Gundibald, geschenkt werden.

524 u.Z.

Der Philosoph und Staatsmann Anicius Torquatus Severinus Boethius ist gestorben.

525 u.Z.

Der Abt Dionysios Exiguus legt die Christliche Ära fest.

11. September 552 u.Z.

Beginn des armenischen Kalenders.

570 u.Z.

Abul Kasim Muhammad ibn Abdallah ist in Mekka geboren.

19. März 622 u.Z.

Beginn des persischen Kalenders und der islamischen Ära in Persien.

15./16. Juli 622 u.Z.

Beginn des islamischen Kalenders und der islamischen Ära (nach Kalif Omar I.).

624 u.Z.

Abul Kasim Muhammad ibn Abdalla (Mohammed) führt auf Grund seiner Offenbarungen (Der Koran) den islamischen Kalender ein.

8. Juni 632 u.Z.

Abul Kasim Muhammad ibn Abdalla (Prophet Mohammed) ist in Medina gestorben.

16. Juni 632 u.Z.

Thronbesteigung des letzten sassanidischen Herrschers Yazdegar III.
Beginn des Kalenders des Yazdegar III.

19. Juli 690 u.Z.

Beginn des Kalenders der Maya (nach "Stele von Palenque").

725 u.Z.

Hsing und Lian Ling-Tsan bauen in China eine Uhr mit mechanischer Hemmung.

763 u.Z.

Harún al-Raschid ist in Ray geboren.

807 u.Z.

Harún al-Raschid, Kalif von Bagdad, schenkt Karl, dem Großen, eine Wasseruhr mit Schlagwerk und beweglichen Figuren.

24. März 809 u.Z.

Der Abbasidenkalif Harún al-Raschid ist in Tus (heute Möschhäd) gestorben.

940 u.Z.

Gerbert von Aurillac ist in der Auvergne geboren.

994 u.Z.

Gerbert von Aurillac (Papst Silvester II.) baut in Magdeburg eine nach astronomischen Beobachtungen geregelte Sonnenuhr und einen Himmelsglobus.

1000 u.Z.

Die Zählung der Jahre nach der Christlichen Ära (nach Abt Dionysios Exiguus) wird in Europa verbreitet.

12. Mai 1003 u.Z.

Gerbert von Aurillac (Papst Silvester II.) ist in Rom gestorben.

1076 u.Z.

Der seldschukische Herrscher Dschalal ed-Din Malik Shah läßt in Isfahan ein astronomisches Observatorium erbauen.

15. März 1079 u.Z.

Beginn des Kalenders des Omar Chayyam und der Ära des Dschelal ed-Din Malik Shah.

1090 u.Z.

Su Sung stellt für Khai-Sung, Hauptstadt des Sung-Reiches, eine astronomische Wasseruhr am Osttor der Stadt auf.

1168 u.Z.

In Damaskus entsteht die berühmte Wasseruhr am Osttor der Stadt.

1181 u.Z.

Al Gazari baut im arabischen Anit Wasseruhren.

1203 u.Z.

Hali veröffentlicht ein Werk über den Bau und die Instandhaltung von Wasseruhren.

1232 u.Z.

Kaiser Friedrich II. erhält vom Sultan aus Bagdad eine große astronomische Wasseruhr geschenkt.

25. Dezember 1250 u.Z.

Verwendung des Weihnachtsstils (25. Dezember) als Jahresanfang im Bistum Sitten.

1252 u.Z.

König Alfons X. läßt von seinen Wissenschaftlern Planetentafeln (Alfonsinische Planetentafeln) herstellen.

1284 u.Z.

An der Kathedrale von Exeter (England) wird die erste mechanische Turmuhr in Betrieb genommen.

1288 u.Z.

Die Westminster Hall in London erhält eine mechanische Turmuhr.
Die Tageseinteilung in zwei mal zwölf gleich langen Stunden wird festgelegt.

1300 u.Z.

In Florenz wird die erste öffentliche mechanische Stadtuhr aufgestellt.

25. Dezember 1305 u.Z.

Verwendung des Weihnachtsstils (25. Dezember) als Jahresanfang in den Niederlanden, Flandern, Brabant, Hennegau und im Bistum Genf.

1310 u.Z.

Kirchen, Rathäuser, Klöster und Türme werden mit großen Räderuhren und Schlagwerken ausgestattet.

25. Dezember 1310 u.Z.

Verwendung des Weihnachtsstils (25. Dezember) als Jahresanfang in der Erzdiözese Köln.

1324 u.Z.

Richard Wallington baut für die Abtei Saint Albanus (England) eine astronomische Uhr mit Planetarium.

1325 u.Z.

Peter Lightfoot baut für die englische Glason Abbey eine astronomische Uhr.

1344 u.Z.

Jacopo de Dondi baut in Padua eine öffentliche Schlagwerkuhr.

1348 u.Z.

London erhält seine erste öffentliche Schlagwerkuhr, Big Tom.

25. Dezember 1350 u.Z.

Verwendung des Weihnachtsstils (25. Dezember) als Jahresanfang in Aragón.

1364 u.Z.

Der Münster von Straßburg erhält seine erste monumentale, astronomische Uhr.
Giovanni de Dondi baut in Padua eine astronomische Uhr.

25. Dezember 1383 u.Z.

Verwendung des Weihnachtsstils (25. Dezember) als Jahresanfang in Kastilien.

1386 u.Z.

In der Kathedrale von Salisburg (England) wird eine Schlagwerkuhr ohne Zifferblatt eingebaut.

1389 u.Z.

Jehan de Felains baut in Rouen eine Turmuhr mit Viertelschlag.

1404 u.Z.

Auf dem Kathedralenplatz im Moskauer Kremel wird die erste Turmuhr eingebaut.

1405 u.Z.

In der Marienkirche von Lübek wird die erste astronomische Uhr eingebaut.

1431 u.Z.

Die Zählung der Jahre nach der Christlichen Ära (nach Abt Dionysios Exiguus) wird von den Päpsten verwendet.

1451 u.Z.

Jean Liebure baut Reiseuhren, deren Kupfergehäuse mit Glocken von J. Moulinet versehen sind.

1470 u.Z.

Hans Dühringer baut für die Kirche Sankt Marien in Danzig eine astronomische Aposteluhr mit Schlagwerk und 24-Stunden-Zifferblatt.

1472 u.Z.

Die Marienkirche von Rostock erhält ihre erste Aposteluhr.

19. Februar 1473 u.Z.

Nikolaus Kopernikus ist in Thorn geboren.

1480 u.Z.

Peter Henlein ist in Nürnberg geboren.

1481 u.Z.

Die Alfonsinischen Planetentafeln werden weltweit eingeführt und später von Christoph Columbus und Tycho Brahe verwendet.

7. Januar 1502 u.Z.

Ugo Buoncompoagni ist in Bologna geboren.

1509 u.Z.

Peter Henlein baut in Nürnberg tragbare Uhren.

1510 u.Z.

Luigi Lilio ist geboren.
Nikolaus Kopernikus veröffentlicht die Erkenntnis, dass die Sonne im Mittelpunkt unseres Planetensystems steht.

22. Oktober 1511 u.Z.

Erasmus Reinhold ist in Saalfeld, Thüringen geboren.

4./5. August 1540 u.Z.

Joseph Justus Scaliger ist geboren.

1542 u.Z.

Der Schlosser und Feinmechaniker Peter Henlein ist in Nürnberg gestorben.

1543 u.Z.

Nikolaus Kopernikus widerlegt die geozentrische Lehre und schaft Ausgangspunkte der neuen Zeitrechnung und Zeitmessung.

24. Mai 1543 u.Z.

Der Astronom Nikolaus Kopernikus ist in Frauenburg gestorben.

1544 u.Z.

In Paris entsteht eine Uhrmacherzunft.
Isaac Habrecht ist in Schaffhausen geboren.

1545 u.Z.

Konzil von Trient
Reform des Julianischen Kalenders.

1551 u.Z.

Erasmus Reinhold veröffentlicht die Prutenischen Tafeln.

28. Februar 1552 u.Z.

Joost Bürgi ist in Lichtensteig geboren.

19. Februar 1553 u.Z.

Der Astronom und Mathematiker Erasmus Reinhold ist in Saalfeld, Thüringen gestorben.

1. Januar 1556 u.Z.

Verwendung des Circumcisionsstils (1. Januar) als Jahresanfang in Spanien.

1. Januar 1563 u.Z.

Verwendung des Circumcisionsstils (1. Januar) als Jahresanfang in Frankreich.

27. Oktober 1571 u.Z.

Johannes Kepler ist in Weil der Stadt, Württemberg, geboren.

1574 u.Z.

Isaac Habrecht baut für den Straßburger Münster zwei monumentale Uhren.

1. Januar 1575 u.Z.

Verwendung des Circumcisionsstils (1. Januar) als Jahresanfang in den Niederlanden, Flandern, Brabant, Hennegau und im Bistum Genf.

1576 u.Z.

Der Astronom Luigi Lilio (Alysius Lilius) ist gestorben.

1580 u.Z.

Isaac Habrecht baut die berühmte Heilbronner Rathausuhr.

24. Februar 1582 u.Z.

Ugo Buoncompagni (Papst Gregor XIII.) veröffentlicht die Bulle "Inter gravissimas".

4. Oktober 1582 u.Z.

Beginn des Lilianischen Datums.

5. Oktober 1582 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Italien (zum Teil), Polen, Portugal, Spanien und USA (Arizona, Florida, Kalifornien, Nevada, New Mexiko und Texas).

10. Dezember 1582 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Frankreich, Lothringen und USA (Missisippi).

15. Dezember 1582 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in den Niederlanden (katholischer Teil: Artois, Brabant und Seeland).

20. Dezember 1582 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Antwerpen.

22. Dezember 1582 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in den Niederlanden (Brabant, Flandern, Hennegau, Holland, Limburg und Seeland).

2. Januar 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Holland.

11. Februar 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Diözese Lüttich.

14. Februar 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Diözese Augsburg.

1. März 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in den Niederlanden (Groningen).

5. Oktober 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Erzdiözese Trier.

6. Oktober 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Bayern und in den Diözesen: Brixen, Eichstätt, Freising, Salzburg, Regensburg und Tirol.

14. Oktober 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders im Breisgau und im Elsaß.

21. Oktober 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Diözese Basel.

3. November 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders im Herzogtum Jülich-Berg.

4. November 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Aachen, in der Diözese Köln (Niederlande), in der Erzdiözese Köln (Deutschland) und in der Stadt Köln.

5. November 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Diözese Würzburg.

12. November 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Erzdiözese Mainz.

17. November 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Diözese Straßburg und in der Markgrafschaft Baden.

18. November 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Diözese Münster und im Herzogtum Cleve.

15. Dezember 1583 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Kärnten und in der Steiermark.

1584 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Schweiz (evangelische Lehen und Kanton Unterwalden).
Joost Bürgi baut in Kassel Präzesionsuhren.

7. Januar 1584 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Böhmen, Mähren, Österreich (zum Teil) und Tschechoslowakei (Slowakei und Tschechien).

11. Januar 1584 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders im Großherzogtum Litauen (die Provinzen: Grodno, Kovno, Minsk, Mohilev, Vilna und Vitebsk) und in Suduva.

12. Januar 1584 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Schweiz (die Kantone: Freiburg, Luzern, Schwyz, Solothurn, Uri und Zug).

13. Januar 1584 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Lausitz und in Schlesien.

23. Januar 1584 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Slowakei und in Ungarn (bürgerlich).

2. Juli 1584 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders im Herzogtum Westfalen.

5. Oktober 1584 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Polen.

31. März 1585 u.Z.

Ugo Buoncompagni (Papst Gregor XIII.) ist in Rom gestorben.

17. Juni 1585 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Diözese Paderborn.

10. Oktober 1587 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Ungarn (offiziell).

22. Oktober 1587 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Ungarn.

10. November 1594 u.Z.

Wiedereinführung des Julianischen Kalenders in den Niederlanden (Groningen).

1600 u.Z.

Henry Ester baut in Augsburg Taschenuhren mit Schlagwerk.

1605 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Kanada (Festland und Neufundland).

1606 u.Z.

Der deutsche Astronom Johannes Kepler findet den Fehler bei der Festlegung der Christlichen Ära (nach dem Abt Dionysios Exiguus).

21. Januar 1609 u.Z.

Der Philologe, Orientalist, Numismatiker und Historiker Joseph Justus Scaliger ist gestorben.

23. August 1610 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders im Herzogtum Polen.

14. Dezember 1615 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Pfalz-Neuburg.

1617 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders im Herzogtum Kurland.

1. Januar 1618 u.Z.

Verwendung des Circumcisionsstils (1. Januar) als Jahresanfang in der Erzdiözese Trier.

1620 u.Z.

Der Uhrmacher Isaac Habrecht ist in Straßburg gestorben.

1624 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Diözese Osnabrück.

1627 u.Z.

Johannes Kepler veröffentlicht in Prag seine Rudolfinischen Planetentafeln, die auf Beobachtungen von Tycho Brahe zugrunde liegen.

5. November 1630 u.Z.

Der Astronom Johannes Kepler ist in Regensburg gestorben.

16. März 1631 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Diözese Hildesheim.

21. Januar 1632 u.Z.

Der Mathematiker Joost Bürgi ist in Kassel gestorben.

1634 u.Z.

Die Franzosen legen den Nullmeridian durch die kanarische Insel Ferro fest.

1639 u.Z.

Thomas Tompion ist in Northhill, England geboren.

1643 u.Z.

Die Marienkirche von Rostock erhält die zweite Aposteluhr.

19. August 1646 u.Z.

John Flamsteed ist in Derby geboren.

1649 u.Z.

Daniel Quare ist geboren.

1651 u.Z.

Hans Buschmann baut in Augsburg die erste Großuhr mit der Gangdauer von einem Jahr.

1. März 1655 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Schweiz (Kanton Wallis).

1656 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Schweiz (Brieg, Goms, Leuk, Rauvon, Siders, Sitten und Visp).

2. März 1668 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders im Fürstentum Minden.

1672 u.Z.

John Flamsteed beschreibt erstmals die Gesetzmäßigkeiten der Zeitgleichung.

1675 u.Z.

Die Sternwarte in Greenwich (England) wird von dem Astronomen John Flamsteed gegründet.

6. Februar 1682 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Stadt Straßburg.

1. Januar 1700 u.Z.

Abschaffung der Byzantinischen Ära und Einführung der Christlichen Ära und Verwendung des Circumcisionsstils (1. Januar) als Jahresanfang in Russland.

19. Februar 1700 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Dänemark, Deutschland (protestantischer Teil und die schwedischen Provinzen) und in Norwegen.

29. Februar 1700 u.Z. bis
29. Februar 1712 u.Z.

In Teilen von Schweden wurde der Schalttag am 29. Februar 1700 u.Z. vergessen, daher geht der Kalender im Bezug zum Julianischen Kalender um 1 Tag nach.

1. Juli 1700 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in den Niederlanden (Gelderland und Zutphen).

17. November 1700 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Dänemark (zum Teil), Färö Inseln und in Island.

1. Dezember 1700 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in den Niederlanden (Utrecht und Overijssel).

1. Januar 1701 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in den Niederlanden (Drenthe, Friesland and Groningen) und in der Schweiz (die Kantone: Basel, Bern, Biel, Genf, Mühlhausen, Neuchâtel, Schaffhausen, Thurgau und Zürich).

1. April 1701 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in den Niederlanden (Drenthe).

1705 u.Z.

Daniel Quare baut eine Äquationsstanduhr, welche die mittlere und die Wahre Zeit anzeigt.

2. Oktober 1710 u.Z.

Wiedereinführung des Julianischen Kalenders in Kanada (Festland und Neufundland).

1713 u.Z.

Thomas Tompion baut eine Jahresuhr.
Der Uhrmacher Thomas Tompion ist gestorben.

31. Dezember 1719 u.Z.

Der Astronom John Flamsteed ist in Greenwich, England gestorben.

1724 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Schweiz (Appenzell, Glarus und Stadt Sankt Gallen).
Der Uhrmacher Daniel Quare ist gestorben.

1. Januar 1749 u.Z.

Verwendung des Circumcisionsstils (1. Januar) als Jahresanfang in Italien (Florenz und Pisa).

21. Dezember 1749 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Italien (Florenz und Pisa).

1. Januar 1752 u.Z.

Verwendung des Circumcisionsstils (1. Januar) als Jahresanfang in Großbritannien.

2. September 1752 u.Z.

Wiedereinführung des Gregorianischen Kalenders in Kanada (Festland und Neufundland).

3. September 1752 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Großbritannien und in seinen Kolonien (an der Ostküste der USA, Oregon, Washington und andere), Irland und in Kanada (Neufundland und Hudson Bay).

18. Februar 1753 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Finnland und in Schweden (zum Teil).

17. Dezember 1755 u.Z.

Fabre d'Eglantine ist in Carcassone geboren.

1. März 1789 u.Z.

Beginn des Julianischen Kalenders in der Türkei.

3. Juli 1790 u.Z.

Abschaffung der Christlichen Ära und Einführung der Jahreszählung durch die "Jahre der Freiheit" in Frankreich.
21. Dezember 1790 u.Z.

Verwendung des Circumcisionsstils (1. Januar) als Jahresanfang in Frankreich.

11. September 1792 u.Z.

Abschaffung der "Jahre der Freiheit" und Einführung der Jahreszählung durch die "Jahre der Republik" in Frankreich.
Beginn des französischen Revolutionskalenders in Frankreich.

13. November 1792 u.Z.

Das Dekret des französischen Nationalkonvents bildet die gesetzliche Grundlage des französischen Revolutionskalenders.

24. September 1793 u.Z.

Einführung des "noveau calendarier" (Revolutionskalender) durch die französische Republik.

25. März 1794 u.Z.

Der Dichter Fabre d'Eglantine ist in Paris gestorben.

13. August 1795 u.Z.

Abschaffung der Tagesbezeichnungen nach Fabre d'Eglantine und Umbenennung der Sansculottides in "jours complémentaires" im französischen Revolutionskalender in Frankreich.

1796 u.Z.

Beginn des französischen Revolutionskalenders in den Niederlanden (Limburg).

8. Januar 1798 u.Z.

Isidore-Auguste-Marie-Françoise-Xavier Comte ist in Montpellier geboren.

1. Januar 1800 u.Z.

Wiedereinführung des Julianischen Kalenders in den Gebieten, die unter russischer Verwaltung stehen mit Ausnahme von Finnland, der Gebiete in Süd-Litauen und der Region Suduva.

19. März 1802 u.Z.

Abschaffung der Dekaden und Wiedereinführung der siebentägigen Woche im französischen Revolutionskalender in Frankreich.

28. August 1805 u.Z.

Das Dekret von Kaiser Napoléon I. Bonaparte zur Abschaffung des französischen Revolutionskalenders und Wiedereinführung des Gregorianischen Kalenders wird veröffentlicht.

20. Dezember 1805 u.Z.

Abschaffung des französischen Revolutionskalenders und Wiedereinführung des Gregorianischen Kalenders in Frankreich, Elsaß, in den Niederlanden (Limburg) und in der Stadt Straßburg.

1812 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Schweiz (Prättigau).

1833 u.Z.

In Greenwich (England) wird eine Zeitballstation eingerichtet.

1844 u.Z.

Der Nullmeridian wird vorläufig von Greenwich (England) aus gerechnet.

1849 u.Z.

Isidore-Auguste-Marie-Françoise-Xavier Comte entwirft den positivistischen Kalender.

1855 u.Z.

In Washington (USA) wird eine Zeitballstation eingerichtet.

24. August 1857 u.Z.

Der Philosoph Isidore-Auguste-Marie-Françoise-Xavier Comte ist in Paris gestorben.

5. November 1858 u.Z.

Beginn des modifizierten Julianischen Datums.

1860 u.Z.

Moses B. Cotsworth ist geboren.

6. Oktober 1867 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Alaska.

19. Dezember 1871 u.Z.

Wiedereinführung (für kurze Zeit) des französischen Revolutionskalenders durch revolutionäre Gruppen in Frankreich.

19. Dezember 1872 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Japan.

1875 u.Z.

In Kiel (Deutschland) wird eine Zeitballstation eingerichtet.

1876 u.Z.

In Bremerhaven (Deutschland) wird eine Zeitballstation eingerichtet.

12. Januar 1880 u.Z.

Elisabeth Achelis ist geboren.

1905 u.Z.

Moses B. Cotsworth veröffentlicht in seinem Buch "The Rational Almanach" den Cotsworth-Kalender.
In den USA werden die ersten Zeitzeichen per Funk ausgestrahlt.

1911 u.Z.

Der Nullmeridian wird endgültig auf Greenwich (England) festgelegt.

18. Dezember 1911 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in China.

1913 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Albanien.

16. November 1915 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Litauen.

1916 u.Z.

Einführung der Sommerzeit in Deutschland.

16. Februar 1916 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Türkei.

1. April 1916 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Bulgarien.

1917 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Israel.

1. Januar 1918 u.Z.

Verlegung des Jahresanfangs in der Türkei vom 1. März auf den 1. Januar.

1. Februar 1918 u.Z.

Wiedereinführung des Gregorianischen Kalenders in Estland und in Russland (zum Teil).

11. Februar 1918 u.Z.

Wiedereinführung des Julianischen Kalenders in Russland.

1. Oktober 1918 u.Z.

Wiedereinführung des Gregorianischen Kalenders in Russland (Kolchaks Republik).

15. Januar 1919 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Jugoslawien.

5. März 1920 u.Z.

Wiedereinführung des Gregorianischen Kalenders in Rumänien (griechisch-orthodoxer Teil und in Russland (östlicher Teil).

1923 u.Z.

Moses B. Cotsworth gründet die "IFCL (International Fixed Calendar League)".

16. Februar 1923 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Griechenland.

1. Oktober 1923 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Kroatien.

10. März 1924 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Griechenland.

18. März 1925 u.Z.

Einführung des persischen Kalenders in Persien (seit 1925 Iran).

19. Dezember 1925 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in der Republik Türkei.

1926 u.Z.

Abschaffung des islamischen Kalenders in der Türkei.

18. September 1928 u.Z.

Beginn des Gregorianischen Kalenders in Ägypten.

8. September 1930 u.Z.

Elisabeth Achelis gründet in New York die "WCA (World Calendar Association)".

1935 u.Z.

Elisabeth Achelis schlägt auf einer Vorbereitungstagung zur Kalenderreform des Völkerbundes den Weltkalender vor.
1943 u.Z.

Der Kalenderreformer Moses B. Cotsworth ist gestorben.

18. September 1949 u.Z.

Mao Tse-Tung ist geboren.
Abschaffung der Christlichen Ära und Einführung der Jahreszählung seit Geburt von Mao Tse-Tung in China.

1955 u.Z.

Elisabeth Achelis ist als Präsidentin des "WCA (World Calendar Association)" zurückgetreten.

1955 u.Z. bis
1970 u.Z.

Arthur Hill ist Präsident des "IWCA (International World Calendar Association)".

1957 u.Z.

Einführung des persischen Kalenders in Afghanistan.

18. Juni 1957 u.Z. bis
18. Dezember 1958 u.Z.

Im Internationalen Geophysikalischen Jahr wird das modifizierte Julianische Datum eingeführt.

11. Mai 1968 u.Z.

Beginn des verkürzten Julianischen Datums.

1970 u.Z. bis
1980 u.Z.

Charles Clay of Bewdley ist Präsident des "IWCA (International World Calendar Association)".

29. Januar 1973 u.Z.

Die Kalenderreformerin Elisabeth Achelis ist gestorben.

1980 u.Z. bis
1991 u.Z.

Charlotte Clay-Ireland ist Präsidentin des "IWCA (International World Calendar Association)".

1986 u.Z.

Peter Meyer veröffentlicht in Zusammenarbeit mit dem "Empire of Atlantium" den Annus Novus Dezimalkalender.

1991 u.Z. bis
2000 u.Z.

Norman C. Lindhjem of Bend ist Präsident des "IWCA (International World Calendar Association)".

1992 u.Z.

Miklos Lente entwickelt die folgenden Kalenderreformen:
- Der 13-Monatskalender von www.calendarreform.org
- Der 12-Monatskalender I von www.calendarreform.org
- Der 12-Monatskalender II von www.calendarreform.org
- Der 12-Monatskalender III von www.calendarreform.org

2000 u.Z. --- HEUTE

nach oben

Datum/Jahr Ereignis

2000 u.Z.

Molly E. Kalkstein ist Präsidentin des "IWCA (International World Calendar Association)".

18. Dezember 2000 u.Z.

Aristed Canlas Fernando veröffentlicht den immerwährenden Aristeanischen Kalender.

Quellenangaben